PDF-Ausgabe
Interreligiöser Dialog
Muslime, Juden und Christen gemeinsam unterm Friedenslicht der Religionen in unserem Gemeindehaus

Seit vielen Jahren engagieren sich Mitglieder unserer Gemeinde im Interreligiösen Dialog zwischen Christen, Juden und Muslimen. Unsere Gemeinde will in guter Nachbarschaft mit Muslimen und Juden zusammen leben. Mitglieder unserer Gemeinde haben in den letzten Jahren erfahren, wie bereichernd der Austausch mit Menschen anderer Herkunft, Religion und Kultur ist.

Projekte und Aktionen, die wir veranstalten, sind: Besuche in der Synagoge und in verschiedenen Moscheen, Vorträge und Gesprächsabende zum christlich-islamischen und zum christlich-jüdischen Dialog, Einladungen an die Hörder Moscheegemeinde zum Gottesdienst und zum Gemeindefest, Teilnahme am Fastenbrechen der Hörder Moscheegemeinde, gemeinsame Feste der Begegnung zwischen Christen und Muslimen, Christlich-Muslimische Studienfahrt nach Istanbul, u.v.m..

Ein besonderer Höhepunkt war im Dezember 2011 die interreligiöse Begegnung von Christen, Juden und Muslimen rund um das Friedenslicht der Religionen von Leo Lebendig in unserem Gemeindehaus.

Weitere Informationen:

Fotogalerie vom Friedenslicht der Religionen

Meditation von Pfarrer Niels Back zum Friedenslicht der Religionen

Die Ruhr Nachrichten über das Friedenslicht in Wellinghofen (16.12.11 und 13.12.11)

Internetseite des Künstlers Leo Lebendig

 

Adventfeier mit dem Runden Tisch Grimmelsiepen

Regelmäßig trifft sich der Runde Tisch Grimmelsiepen im Gemeindehaus Overgünne. Er besteht aus Organisationen und Einzelpersonen, die sich zum Ziel gesetzt haben, das nachbarschaftliche Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur im Stadtbezirk Hörde zu fördern und weiterzuentwickeln. Er unterstützt das Vorhaben des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Hörde e. V., in Hörde „Am Grimmelsiepen“ ein Gemeindezentrum mit Moschee zu errichten. Gleichzeitig nimmt der Runde Tisch Grimmelsiepen die Ängste und Befürchtungen wahr, die sich in Teilen der Bevölkerung mit dem Neubau eines islamischen Gemeindezentrums in Hörde verbinden. Darum fördert er Begegnungen zwischen Christen und Muslimen, Menschen türkischer und deutscher Herkunft, damit Vertrauen wächst und Ängste abgebaut werden. Moderiert wird der Runde Tisch Grimmelsiepen von Pfarrer Niels Back, dem Islambeauftragten des Kirchenkreises Dortmund-Süd.

Fotos zur letzten „Adventfeier mit dem Runden Tisch Grimmelsiepen“

Informationsbroschüre zum "Runden Tisch Grimmelsiepen" (PDF-Format)

Folgende Organisationen arbeiten mit: Türkisch-Islamischer Kulturverein Dortmund-Hörde e.V.; Evangelischer Kirchenkreis Dortmund-Süd; Katholische Stadtkirche Dortmund; SPD-Fraktion der Bezirksvertretung Hörde; Bündnis90/Die Grünen-Fraktion der Bezirksvertretung Hörde; Die Linke-Fraktion der Bezirksvertretung Hörde; DGB Östliches Ruhrgebiet; Bezirksverwaltungsstelle des Stadtbezirks Hörde; Ausländerbeirat der Stadt Dortmund; Internationales Rombergparkkomitee

Link: http://www.nachbarschaft-dortmund.de/

Kalender
November - 2019
S M D M D F S
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13
15
16
17
18 19
20
21 22 23
24
25 26 27 28 29 30
Freitag, 15. November 2019
19:00 - "Carpe diem - nutze den Tag!" - Ein Kinogottesdienst
Wir laden ein einem Gottesdienst der anderen Art am Freitag, 15. November um 19 Uhr in die Dreieinigkeitskirche.
19:00 - Johann Sebastian Bach: "Matthäuspassion" - die Proben haben begonnen!
Die nächsten Proben für unser nächstes großes Chorprojekt sind am 15.11. um 19 Uhr im Gemeindehaus Overgünne und am 16.11. um 15 Uhr in der Dreieinigkeitskirche!
Sonntag, 17. November 2019
12:30 - Gemeindeversammlung zur Presbyteriumswahl 2020
Am 17. November um 12:30 Uhr - nach dem Kantatengottesdienst - lädt das Presbyterium alle konfirmierten Gemeindeglieder in die Dreieinigkeitskirche zur Gemeindeversammlung anlässl...
Mittwoch, 20. November 2019
14:30 - Café Atempause für Angehörige von Demenzkranken
Wir laden ein zum nächsten Café Atempause am Mittwoch, 20. November 2019 von 14.30 - 16.00 Uhr in das Gemeindehaus Overgünne 3.
Sonntag, 24. November 2019
10:00 - Gottesdienste zum Gedenken an die Verstorbenen des Kirchenjahres
Zum Éwigkeitssonntag am 24. November 2019 gedenken wir der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres.
15:00 - Offene Alte Kirche
Am Sonntag, 24. November, ist die Alte Kirche wieder von 15-17 Uhr geöffnet. Der Arbeitskreis Offene Kirche bietet um 16 Uhr eine Führung an.
17:00 - Chor- und Orgelmusik zum Ewigkeitssonntag
mit der Motette "Konn, Jesu, komm" (BWV 229) und der Kantate "Ich habe genug" (BWV 82a) von Johann Sebastian Bach