Erneuter Lockdown im November

Erstellt am 29.10.2020

Im gesamten Monat November sind wieder massive Einschränkungen verordnet.

Hier ein Auszug aus den Vorgaben der Landeskirche:

"Gottesdienste (einschließlich Kindergottesdienste) können weiterhin im Sinne eines Grundangebots als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Bei der Durchführung ist die Umsetzung des gültigen Schutzkonzeptes zu gewährleisten (insbesondere Mund-Nase-Schutz, Mindestabstand, besondere Rückverfolgung, kein Gemeindegesang).

Für gottesdienstliche Bestattungen einschließlich der Grablegung und der Urnenbeisetzung ist das Abstandsgebot für nahe Angehörige unter der Voraussetzung der einfachen Rückverfolgung (Anwesenheitsliste) weiterhin aufgehoben. Die Maskenpflicht gilt sowohl in Innenräumen stets, unter freiem Himmel ab einer Teilnehmerzahl von 25 Personen.

Ensemble-, Chor- und Orchesterproben (Posaunenchöre etc.) finden bis einschließlich 30. November nicht statt. Auf Ensemble-, Chor- und Orchesteraufführungen (auch in Gottesdiensten) ebenfalls verzichtet.

Konfirmandenarbeit findet in Präsenzform bis einschließlich 30. November 2020
nicht statt.

Sämtliche andere Veranstaltungen sowie Gruppen und Kreise finden bis
einschließlich 30. November 2020 nicht als Präsenzveranstaltungen statt."

Bleiben Sie / bleibt gesund und behütet!

Gott steht gerade in schweren Zeiten an der Seite der Menschen

Hier lesen Sie die gemeinsame Erklärung zum erneuten Teil-Lockdown im November von Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen), Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche) und Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland)